Wissen Sie was Stammzellen sind?

5. Januar 2010 - 16:29 — OTELLO

Stammzellen-Vermehrung
Klinisch nachgewiesen ist z.B., dass mit einer Erhöhung der „Adulten“ (reifen, erwachsenen) Stammzellen im Blut unsere Organe regenerieren und funktionsfähiger werden und das Zusammenspiel im Körper optimal in Harmonie abläuft.

Fakt ist, dass ab dem 20sten – 25sten Lebensjahr die Stammzellenproduktion im Körper stetig abnimmt und im rüstigen Rentenalter (60) etwa ein Potential von 5 Millionen anstelle von 25 Millionen vorhanden ist. Dass dies negative Folgen, gekoppelt an eine „entsprechend geführte Lebensweise“, für uns hat wird uns täglich spiegelbildlich gezeigt.  Änderungen an diesem Zustand werden nur dann vorgenommen um im Ernstfall noch zu retten was beinahe nicht mehr zu retten ist – nämlich unsere extrem geschädigte Gesundheit.

Stammzellen sind Träger der Erbsubstanz und jede Körperzelle trägt den „Bauplan“ in der DNA. Übertragen ausgedrückt, Stammzellen sind „Zauber-Zellen“ die sich in jede beliebige Zelle umwandeln können, sie sind die Urzelle aus der Verschmelzung einer weiblichen und männlichen Zelle und Träger des Erbguts.

Frage ich nun wieder: wissen Sie was Stammzellen sind?

Die Frage wird bei Ihnen eventuell Entrüstung hervorrufen und Sie werden „Natürlich!“ entgegnen.
Aber wissen Sie wie man Stammzellen vermehrt? Auch hier werden Sie sicherlich mit „Ja“ antworten und denken an so manche Klinik die Stammzellen durch Operationen vermehren.
Wenn ich Sie aber nun frage, ob Sie selbst Stammzellen vermehren können, dann wird es wohl spätestens jetzt problematisch mit Ihrer Antwort werden.

Haben Sie Interesse, so sagen Sie mir Bescheid und ich eröffne Ihnen die Möglichkeit selbst Stammzellen vermehren zu können, ich finde, dass dies für Sie (oder Ihre Bekannten) in vieler Hinsicht sehr lukrativ und hilfreich sein könnte.

StammZellenHelfer

Hartmut Schulz

Allgemeine Themen