Sachsen zahlt 1.250 EUR "Abwrackprämie" für alte Heizkessel

25. Mai 2009 - 14:27 — ebb meissen

Der Freistaat Sachsen fördert mit einem Zuschuss von 1.250 EUR den Austausch von alten Heizkesseln und Thermen die mit Erdgas, Heizöl oder Flüssiggas betrieben werden.

Die Förderrichtlinie "Energieeffizienz und Klimaschutz" des Freistaat Sachsen wurde überarbeitet.
So wurden u. a. die Förderhöhen und die förderfähigen Maßnahmen angepasst.

Ein Förderantrag ist grundsätzlich vor Beginn der Maßnahme zu stellen.

Für die Nutzung erneuerbarer Energien, effiziente KWK-Anlagen (Kraftwärmekopplung) sowie effiziente Heizkessel wird eine Festbetragsförderung gewährt.

Diese beträgt für:

  • Pelletkessel bis zu 34 EUR/kW (kombinierbar mit Bafa-Förderung)
  • Photovoltaik 250 EUR/kWp bis 15 kWp (Bürgerkraftwerke 500 EUR/kWp bis 100 kWp)
  • Wohnraumlüftungsanlagen 25 EUR/m2 Wohnfläche
  • Heizkesseltausch 1.250 EUR (für Kessel die keiner gesetzlichen Austauschpflicht unterliegen und die Brennwerttechnik noch nicht nutzen; nicht kombinierbar mit Bafa-Kesseltauschbonus)
  • KWK-Anlagen je nach Größe und Technologie
  • Passivhäuser Neubau 100 EUR/m2 Energiebezugsfläche (lt. PHPP) und Sanierung mit Passivhauskomponeten 130 EUR/m2 Energiebezugsfläche (lt. PHPP)
  • kombinierte Solarthermieanlage mit Heizunterstützung bis zu 100 EUR/m2 Bruttokollektorfläche (kombinierbar mit Bafa-Förderung)

Selbstverständlich stehen wir Ihnen bei Fragen zu Ablauf und Förderung gern zur Verfügung.

ebb meissen
Energie-, Bau- und Brandschutzberatung für Meißen und Umgebung
www.ebb-meissen.de

Allgemeine Themen

Allgemeine Tags