New Energy Husum 2013 bietet umfangreiches Kongressprogramm

12. März 2013 - 17:55 — PR-Agentur Krampitz

Husum, 12.03.2013 Die Messe Husum & Congress präsentiert vom 21. bis 24. März 2013 zahlreiche Kongressveranstaltungen zu aktuellen Themen der erneuerbaren Energien im NordseeCongressCentrum. Neben dem vierten „World Summit for Small Wind“ und der Veranstaltungsreihe des deutsch-dänischen Projektes FURGY (Future Renewable Energy) reichen die Inhalte von Blockheizkraftwerken über Speicherlösungen bis zu neuen Märkten. Die Teilnahme an fast allen der rund 50 Kongressveranstaltungen ist für Messebesucher der New Energy Husum 2013 kostenfrei.Schwerpunkte liegen bei Photovoltaikmarkt und Eigenverbrauch Mehrere Vorträge bieten einen Überblick über die aktuelle Situation im Solarmarkt. Welche Chancen sich in Polen und Spanien aufgrund neuer Gesetze und Vergütungssysteme eröffnen, erläutern die Vortragenden der Dauerkraft GmbH und des spanischen Unternehmens INFRENDS. Auch der Eigenverbrauch von Solarstrom sowie Energiemanagement- und Speichersysteme kommen zur Sprache.Die EWS GmbH informiert in ihren Kongressvorträgen über Marktchancen für norddeutsche und dänische Handwerker. „Dänemark hat 2012 eine sehr starke Entwicklung gezeigt, zum Jahresende jedoch die Grundlagen für den Betrieb von Solarstromanlagen geändert“, erklärt Geschäftsführer Kai Lippert. Die Vorträge, die am 22. März auch in Dänisch angeboten werden, sollen den Informationsbedarf bei Endkunden und Handwerkern decken. „Aufgrund der ambitionierten Ziele der dänischen Regierung, die bis 2050 zu hundert Prozent auf erneuerbare Energien umstellen möchte, zieht es viele deutsche Unternehmen auf den dänischen Markt“, weiß Peter Becker, Geschäftsführer der Messe Husum & Congress. Deutsch-dänisches Projekt FURGY informiert grenzübergreifendFür den deutsch-dänischen Wissenstransfer sorgt das Projekt FURGY, das am 22. März von der Industrie- und Handelskammer (IHK) Flensburg organisiert wird. Bei den FURGY-Veranstaltungen, die zwischen 12:30 und 17:15 Uhr im NordseeCongressCentrum stattfinden, spielen Speicherlösungen genauso eine Rolle wie die derzeitigen Herausforderungen der Bioenergie. Ein Geothermie-Workshop erörtert technische Probleme und Lösungen.Unternehmer können beim FURGY-Kongress von den internationalen Erfahrungen der Organisatoren profitieren. „Gerade mittelständische Unternehmen sollten wissen, wie sie Kontakte mit Marktteilnehmern knüpfen können“, sagt Gorm Casper, Projektleiter bei der IHK Flensburg. Casper präsentiert gemeinsam mit dem Leiter des Projekts RENREN (Renewable ENergy REgions Network) vom schleswig-holsteinischen Ministerium für Wirtschaft, Arbeit, Verkehr und Technologie, Wolfgang Schulz, die Projektergebnisse der vergangenen Jahre und gibt Tipps, wie Firmen weltweit neue Partner gewinnen können. In einer weiteren Vortragssession informieren unter anderem die IHK Flensburg, das schleswig-holsteinische Ministerium für Justiz, Kultur und Europa und die Deutsche Bundesstiftung Umwelt über Förderprogramme des Bundes und der Europäischen Union für innovative Ideen im Energie- und Umweltbereich.Zertifizierung und Planung von KleinwindanlagenAm 21. und 22. März richtet die Messe Husum & Congress gemeinsam mit der World Wind Energy Association (WWEA) zum vierten Mal den „World Summit for Small Wind“ aus. Die 22 vortragenden Experten aus 14 Nationen informieren über die Zertifizierung von Kleinwindanlagen sowie über Absatzmärkte und neue Techniken. Die Vorträge starten am 21. März um 13:00 Uhr; am 22. März um 10:30 Uhr. Das Zweitagesticket für den englischsprachigen Kongress mit deutscher Simultanübersetzung kostet 399 Euro. Verbandsmitglieder und Studenten zahlen einen ermäßigten Eintritt. Eine weitere Veranstaltung zur Kleinwindkraft organisiert der Bundesverband Kleinwindanlagen (BVKW) am 23. März im Auditorium der Messe Husum. Von 10:00 bis 13:00 Uhr berichten namenhafte Hersteller praxisnah über ihre Erfahrungen bei der Planung, Errichtung und beim Betrieb von Kleinwindkraftanlagen. Das Programm des World Summit for Small Wind finden Sie im Internet unter:http://www.new-energy.de/de/kongress/events/4th_world_summit_for_small_wind/programm_wssw2013.html Das vollständige Kongressprogramm finden Sie im Internet unter:http://www.new-energy.de/de/kongress.html Über die New Energy HusumIn den vergangenen Jahren hat sich die New Energy Husum als eine der bedeutendsten Messen im Bereich der erneuerbaren Energien etabliert. Seit 2002 dient sie als Schaubühne für eine dezentrale Energieerzeugung auf Basis aller erneuerbaren Energien. Die Themen und Techniken reichen im Einzelnen von Kleinwind (bis 100 kW), über Biogas, feste Biomasse (Pellet, Scheitholz und Hackschnitzel für Heizungen), Solarthermie, Photovoltaik, Elektromobilität bis hin zur oberflächennahen Geothermie, Energiespeicher, energieeffizientem Bauen und dem Betrieb von Mini-BHKWs. Vom 21. bis 24. März 2013 treffen sich wieder Experten und führende Hersteller in der nordfriesischen Stadt Husum, um in einem rasant wachsenden Markt die Weichen für notwendige Innovationen zu stellen. Messe Husum & CongressCatherine DiethelmAm Messeplatz 12-1825813 HusumTel.: +49 (0)4841 902 - 337Fax: +49 (0)4841 902 - 246E-Mail: diethelm@messehusum.de www.messehusum.de  PressekontaktPR-Agentur Krampitz Iris Krampitz / Lea SchmitzDillenburger Str. 8551105 KölnTel.: +49 (0)221 912 49949Fax: +49 (0)221 912 49948E-Mail: contact@pr-krampitz.de  www.pr-krampitz.de Bildmaterial zur Messe finden Sie unter dem folgenden Link: http://www.new-energy.de/de/presse/berichterstattung/bildmaterial.html Abdruck honorarfrei, um ein Belegexemplar wird gebeten. Für Rückfragen stehen wir Ihnen jederzeit gern zur Verfügung.

Allgemeine Themen

Allgemeine Tags