Konarka Technologies und Webasto starten Zusammenarbeit für den Einsatz organischer Solarzellen in der Automobilindustrie

20. Oktober 2011 - 9:07 — PR-Agentur Krampitz

Nürnberg/Stockdorf, München, 19.10.2011. Anlässlich der eCarTec, der Internationalen Leitmesse für Elektromobilität, die vom 18. bis 21. Oktober 2011 in München stattfindet, geben Konarka Technologies, US-Hersteller organischer Solarzellen, und der international tätige Automobilzulieferer Webasto ihre Zusammenarbeit zur Integration organischer Solarzellen in automobile Dachsysteme bekannt.

Als einer der 100 größten Automobilzulieferer ist Webasto spezialisiert auf die Entwicklung und Produktion von Autodachsystemen und nimmt beim Einsatz neuer Werkstoffe und innovativer Dächer eine führende Position ein. „Wir freuen uns, mit diesem fortschrittlichen Unternehmen zusammenzuarbeiten“, sagt Alexander Valenzuela, Konarkas Vice President Business Development Europe. „Wir liefern unsere Power Plastic® Technologie mit den entsprechenden Parametern, wie sie Webasto für seine Produkte benötigt. Unsere organischen Solarzellen zeichnen sich durch besondere Eigenschaften aus wie Transparenz, verschiedene Farbausführungen, flexible Biegsamkeit und geringes Gewicht.“

Webasto ist der Pionier für Solartechnologie im Automotive-Bereich. Bereits seit über 20 Jahren entwickelt und produziert das Unternehmen Dachsysteme mit Solarfunktionalität für Pkw. Vor dem Hintergrund der weltweit wachsenden Zahl an Elektro- und Hybridfahrzeugen bekommt die Expertise für Solarmodule in Dachsystemen eine neue Bedeutung. Künftig beabsichtigt Webasto, organische Solarzellen von Konarka Technologies in Autodächer zu integrieren. Dazu Dr. Jörg Löffler, Global Vice President Product Group Efficiency Technologies: „Wir haben mit verschiedenen Fahrzeugherstellern intensive Gespräche zur Bewertung organischer Solarzellen geführt. Die organischen Solarzellen von Konarka bieten eine transparente, leichte und gleichzeitig kostengünstige Lösung für die Anwendung in Dachsystemen. Die Hauptaufgabe der Zusammenarbeit wird sein, den Wirkungsgrad der Solarzellen auf automotive-gerechte Größenordnungen zu erhöhen.“

Konarka arbeitet mit namhaften OEM-Partnern wie Webasto zusammen, um Power Plastic® für kommerzielle Anwendungen weiterzuentwickeln. Die Automotive-Branche ist für Konarka ein wichtiger Markt genauso wie gebäudeintegrierte Photovoltaikprojekte (GIPV).

Organische Solarzellen: Technischer Hintergrund
Organische Solarzellen sind flexibel biegsam, unzerbrechlich, ungiftig und aus recyclebaren Materialien hergestellt. Inzwischen erreichen sie von unabhängigen Laboren bestätigte Wirkungsgrade von 8,4 Prozent und zeichnen sich durch besseres Schwachlichtverhalten aus als alternative Technologien. Die Leistung bei suboptimalen Einstrahlungswinkeln als auch bei hohen Temperaturen ist höher als bei herkömmlichen photovoltaischen Materialien. Und so funktioniert die Stromerzeugung: Im Power Plastic® von Konarka erzeugen Kohlenstoffmoleküle (Fullerene und halbleitende Polymere) unter Lichteinfluss Energie (Strom). Die Solarzellen werden im kostengünstigen Rolle-zu-Rolle-Verfahren in unterschiedlichen Breiten und Längen gedruckt.


Über Konarka Technologies

Konarka Technologies entwickelt und produziert seit 2001 organische Solarzellen und hat sich damit die Technologieführerschaft in der organischen Photovoltaik (OPV) erarbeitet. Das Unternehmen definiert Solar neu mit Power Plastic®, seinen dünnen, semitransparenten, flexiblen, organischen Solarpanelen. Diese wandeln Licht in Elektrizität um - überall. Kernstück der Technologie ist ein photoreaktives Polymer, das der Konarka-Mitgründer und Nobelpreisträger Dr. Alan Heeger entwickelt hat. Das Unternehmen hält mehr als 350 Patente, Anmeldungen und Lizenzen und beschäftigt über 100 Mitarbeiter weltweit an seinem Hauptsitz in Lowell, Massachusetts (USA), in seiner Produktionsanlage in New Bedford, Massachusetts, in seiner Europa-Zentrale in Nürnberg (Deutschland), in Forschung und Entwicklung in Linz (Österreich) und Vertriebsbüros in Deutschland, Japan und den USA.

Über Webasto
Die Webasto Gruppe mit Sitz in Stockdorf bei München befindet sich seit Gründung des Unternehmens 1901 in Familienbesitz. Die Gruppe ist international an mehr als 50 Standorten (davon mehr als 30 Produktionsstandorte) in den Geschäftssparten Dach- und Thermosysteme tätig. Webasto ist einer der 100 größten Automobilzulieferer weltweit. Die Gruppe hat 2010 ein Umsatzvolumen von 2 Mrd. Euro mit mehr als 8.500 Mitarbeitern erwirtschaftet. Die Kernkompetenzen umfassen die Entwicklung, Produktion und den Vertrieb kompletter Dach- und Cabriodach-Systeme sowie Heiz-, Kühl- und Lüftungssysteme für Pkw, Reisemobile, Boote sowie Nutz- und Spezialfahrzeuge. Weitere Informationen finden Sie unter: www.webasto.com

Herausgeber
Konarka Technologies
Landgrabenstraße 94
90443 Nürnberg

Pressekontakt: Konarka Technologies
PR-Agentur Krampitz
Public Relations für Erneuerbare Energien
Dillenburger Straße 85
51105 Köln
Tel: +49 221 91249949
Fax: +49 221 91249948
E-Mail: konarka@pr-krampitz.de

Pressekontakt: Webasto AG
Petra Diederichs                                                       
Group VP Corporate Communications                     
Tel: +49 89 8 57 94-670                                            
E-Mail: petra.diederichs@webasto.com                   

Dr. Petra Gulz
PR-Manager Products and Technologies
Tel: +49 89 8 57 94-650
E-Mail: petra.gulz@webasto.com

Abdruck honorarfrei, um ein Belegexemplar wird gebeten. Für Rückfragen stehen wir Ihnen jederzeit gerne zur Verfügung.

Allgemeine Themen

Allgemeine Tags