Drucken für besseres Klima...

16. Dezember 2012 - 12:31 — Tokarski

Senser Druck unterstützt das afrikanische Klimaschutzprojekt „Project Togo“

 

Leben, arbeiten und wirtschaften mit der Natur und nicht mehr länger gegen die Natur ist unser großer Lernprozess. (Dalai Lama, 2004)

 

Ökologische, soziale und zwischenmenschliche Verantwortung zu leben gehört seit langem zum Selbstverständnis von Senser Druck. Die moderne Offsetdruckerei in Augsburg produziert klimaneutral mit Biofarben und Recyclingpapieren, setzt auf Ökostrom aus Wasserkraft und stellt Strom mit der hauseigenen Solaranlage her. Doch Nachhaltigkeit hört für Senser Druck nicht vor den Firmentoren auf. Geschäftsführer Bernhard Tokarski weiß: „Nachhaltigkeit entsteht durch verantwortungsvolles Handeln. Nicht nur bei uns.“ Die Druckerei unterstützt seit diesem Jahr die Klimaschutzaktion „Project Togo“.

Mahatma Gandhi sagte, die Welt hat genug für jedermanns Bedürfnisse, aber nicht für jedermanns Gier. Weil aber in manchen Gegenden der Welt auch heute noch nicht einmal die nötigsten Bedürfnisse der Menschen erfüllt werden können, engagiert sich Senser Druck auf dem afrikanischen Kontinent, um dort zu helfen. Das Prinzip ist einfach: Die Druckerei reduziert bei vielen Produktionsschritten CO2, beispielsweise indem die Abwärme der Maschinen und Zusatzaggregate durch Wärmetauscher zum Heizen der Buchbinderei genutzt wird. „Es bleiben aber immer CO2-Emissionen übrig, die sich nicht reduzieren lassen. Diese kompensieren wir, indem wir die Aufforstung und damit CO2-Minderung im Project Togo unterstützen.“ Auf die Druckaufträge zahlen die Kunden von Senser Druck einen geringen Abschlag von ca. einem Prozent. Die so generierte Summe leitet die Druckerei direkt nach Westafrika. „Da kommen durchaus 4.000 bis 5.000 Euro im Jahr zusammen“, sagt Tokarski.

„Togo Project“ ist ein vielfältiges Klimaschutz- und Entwicklungsprojekt. Dessen Kernidee ist, 1.000 Hektar reine Naturschutzzone aufzuforsten. Durch die Wiederbepflanzung ungenutzter Brachflächen, die vor mehr als 60 Jahren noch bewaldet waren, wollen die Initiatoren die Erosion eindämmen und das Mikroklima verbessern. Entstehen soll ein hochwertiger Schutz- und Lebensraum für Tiere und Menschen. Im Rahmen des Projekts werden Brunnen gegraben und Schulen errichtet, Straßen erneuert und so genannte Health Center, also Gesundheitszentren geschaffen.

Nach dem Aufbau der Baumschulen und der Pflanzung der Bäume überwachen ausgebildete Forstmitarbeiter das Areal und halten es in Schuss. „Das Project Togo hat viele Gesichter. Alle Bereiche gehen Hand in Hand und schaffen Synergien ganz im Sinne der Nachhaltigkeit“, freut sich Tokarski. Togo Energy widmet sich etwa der Stromversorgung im Dorf durch Solarzellen, Social Togo sorgt für Arbeitsplätze beispielsweise durch Infrastrukturprojekte, daneben gibt es die Bereiche Schule, Bildung und Wasser.

„Wir schätzen uns glücklich, ein so facetten- und hilfreiches Projekt unterstützen zu dürfen. Besonders in Westafrika, diesem so armen Teil der Welt, ist Starthilfe für ein wertvolles und sicheres Leben sehr von Nöten“, erklärt Tokarski. Das „Project Togo“ ist auf 30 Jahre angelegt. Erste Erfolge sind bereits zu sehen – diese spiegeln sich nicht zuletzt und vor allem in den lachenden Gesichtern der Kinder wider.

Über Project Togo

Es gibt kaum ein anderes Klimaschutzprojekt, das ähnlich nachhaltig wirkt und so transparent und einsehbar ist wie PROJECT TOGO. Das Vorhaben wird nach dem Gold Standard und dem CarbonFix Standard zertifiziert und vom TÜV SÜD validiert.

Unter Einbeziehung der regionalen Bevölkerung wird auf 1.000 Hektar eine reine Naturschutzzone eingerichtet. Auf der ehemaligen Brachfläche werden somit in den nächsten 30 Jahren ca. 370.000 Tonnen CO2 gebunden. Ein weiterer Schwerpunkt liegt in der Bereitstellung von Synergieeffekten, von denen die lokale Bevölkerung direkt profitiert. So werden im Rahmen dieses Projekts zum Beispiel Brunnen gegraben, eine neue Schule gebaut, Solaranlagen installiert, Straßen erneuert und ein Health Center errichtet.

Weitere Informationen unter: www.project-togo.de

 

 

Über Senser Druck

Senser Druck ist spezialisiert auf vierfarbige Broschüren, Prospekte und Kataloge in hochwertigster Qualität. Die Druckerei Senser Druck GmbH in Augsburg / Bayern produziert klimaneutral nach dem bewährten natureOffice Prozess, druckt mit mineralölfreien Biofarben auf Grundlage nachwachsender Rohstoffe wie z. B. Rapsöl und verschiedener Holzöle. Das Unternehmen verwendet nur TÜV-zertifizierten Ökostrom aus Wasserkraft und produziert mit der hauseigenen Solarstromanlage etwa 20 % des gesamten Strombedarfs.

Die Maschinenabwärme der Druckmaschinen werden über einen Wärmetauscher zum Heizen der Buchbinderei genutzt. Die von Senser Druck verwendeten Papiersorten sind ausschließlich aus forstwirtschaftlichem kontrolliertem Waldanbau. Seit 2012 unterstützt die Druckerei das Klimaschutzprojekt „Project Togo“ in Westafrika.

 

Weitere Informationen unter: www.senser-druck.de

 

Allgemeine Themen

Allgemeine Tags