Ausgezeichnet für Kinder - Gütesiegel für Kinderkliniken von spielzeugberti

27. Januar 2011 - 7:16 — spielzeugberti

 

Wenn ein Kind ins Krankenhaus muss, wünschen sich Eltern die bestmögliche stationäre Versorgung für Kind in einer angemessenen Entfernung zum Wohnort. Eltern können nun selbst prüfen, ob es in ihrem Umfeld eine Kinderklinik gibt, die die Qualitätskriterien einer guten Kinderklinik erfüllt.

Möglich wird dies durch das Gütesiegel "Ausgezeichnet. für Kinder", das jeweils für einen Zeitraum von zwei Jahren vergeben wird. Kinderkrankenhäuser und Kinderabteilungen, die dieses Gütesiegel erhalten möchten, müssen sich einer harten Qualitätsprüfung unterziehen. Die Gesellschaft der Kinderkrankenhäuser und Kinderabteilungen in Deutschland e.V. (GKinD) hat in enger Zusammenarbeit mit der Bundesarbeitsgemeinschaft Kind und Krankenhaus (BaKuK) und der Deutschen Akademie für Kinder- und Jugendmedizin e.V. (DAKJ) Mindestkriterien zur Qualitätssicherung in der stationären Versorgung von kranken Kindern und Jugendlichen entwickelt

In einer ersten und bundesweit noch nie da gewesenen Umfrage ließen sich Kinderkrankenhäuser und Kinderabteilungen freiwillig überprüfen und bewerten, ob sie diese Qualitätskriterien erfüllen. "Kindgerechtes" Krankenhaus Kinder sind keine kleinen Erwachsenen. Sie befinden sich noch in der Entwicklung, haben andere Bedürfnisse und brauchen besondere Betreuung. Auch die Krankheitsbilder unterscheiden sich von denen der Erwachsenen.

Wenn ein Kind ins Krankenhaus muss, sollte es deshalb nach Möglichkeit in einer Kinderklinik oder auf einer Kinder- und Jugendstation untersucht und behandelt werden, wo den besonderen Anforderungen und Bedürfnissen der jungen Patienten und Patientinnen und ihrer Angehörigen weitgehend Rechnung getragen wird.

Hierzu gehört beispielsweise:

Die behandelnden Ärzte / Ärztinnen besitzen eine spezielle Fachausbildung der Kinder- und Jugendmedizin. Das Pflegepersonal ist auf die besonderen Anforderungen in der Pflege und Betreuung junger Patienten und Patientinnen eingestellt und entsprechend in der Kinderkrankenpflege ausgebildet. Häufig wird auch eine psychologische und fachpädagogische Betreuung angeboten.

Eltern können ihr Kind jederzeit besuchen und gegebenenfalls auch über Nacht im Krankenhaus bleiben. Einige Kinderkliniken bieten bei längeren Krankenhausaufenthalten die Möglichkeit der schulischen Betreuung an.

Neben kindgerechten Räumlichkeiten werden häufig zusätzliche Angebote bereitgehalten, wie zum Beispiel zum Spielen, Basteln oder Lesen.

Auch Kinderkliniken und Kinderärzte zählen zu unserem Kundenkreis von spielzeugberti.de und wissen das edukative Spielzeug zu schätzen.

Ihr Ansprechpartner bei Fragen;

Herr Gebhardt Heribert, Singerstraße 8a, 92331 Parsberg, Deutschland. Mail: info@spielzeugberti.de, www.spielzeugberti.de

Telefon: 09492 601544 - Fax 09492 954550

Allgemeine Themen

Allgemeine Tags